Loading...
24
08
2018

Patrick Haller war auf der 2. Etappe der Deutschland-Tour in der Ausreißergruppe des Tages. Foto: Katharina Müller/Heizomat rad-net.de

Trier

Heizomat rad-net.de erneut in der Ausreißergruppe des Tages

Patrick Haller war auf der 2. Etappe der Deutschland-Tour in der Ausreißergruppe des Tages. Foto: Katharina Müller/Heizomat rad-net.de

Das Team Heizomat rad-net.de hat sich auch auf der zweiten Etappe der Deutschland-Tour bestens präsentiert und war mit Patrick Haller in der Ausreißergruppe des Tages vertreten.

Zu Beginn der Etappe gab es viele Angriffe aus dem Feld, bei denen das Team Heizomat rad-net.de immer präsent war. «Meine Gruppe war dann die, die sich absetzen konnte», sagte Haller. Das Quartett war sich einig und arbeitete gut zusammen, so dass sie bald über vier Minuten Vorsprung hatten. Als die erste Bergwertung rund 70 Kilometer vor dem Ziel erreicht wurde, erhöhte das Feld aber langsam das Tempo und kam immer näher.

An der zweiten Bergwertung rund 25 Kilometer später fiel der erste Fahrer aus der Spitze zurück und als das Feld dort fast zur Spitze aufgefahren war, setzte sich Haller noch einmal ab und blieb kurz alleine vorne, ehe zunächst eine achtköpfige Verfolgergruppe und 43 Kilometer vor dem Ziel auch das Feld wieder zu ihm aufschloss.

«Es war eine lange Etappe und der Wind stand nicht optimal, aber es lief gut. Hinten raus kamen die Berge nach rund 130 gefahrenen Kilometern und dort wurde im Feld Druck gemacht. So sind wir leider nicht so weit gekommen wie wir wollten, aber es war wieder eine gute Etappe für uns», bilanzierte Haller. «So wollen wir weitermachen.»

Die dritte Etappe morgen, die von Trier nach Merzig über 177 Kilometer führt, weist ein ähnliches Profil auf wie das heutige Teilstück. Fünf Bergwertungen stehen auf dem Programm.