Loading...
04
08
2019

Das Team Heizomat rad-net.de feierte einen DM-Doppelsieg in der Mannschaftsverfolgung. Foto: Lars Halfpap

Berlin

DM-Doppelsieg für Heizomat rad-net.de in der Mannschaftsverfolgung

Das Team Heizomat rad-net.de feierte einen DM-Doppelsieg in der Mannschaftsverfolgung. Foto: Lars Halfpap

Das Team Heizomat rad-net.de hat zum Abschluss der Deutschen Bahnrad-Meisterschaften einen Doppelsieg in der Mannschaftsverfolgung gefeiert. Somit gewann das Team Heizomat rad-net.de sämtliche Titel in den Ausdauerdisziplinen.

In der Qualifikation war der erste fuhr der erste Heizomat rad-net.de-Vierer um Felix Groß, Theo Reinhardt, Leon Rohde und Nils Schomber eine Zeit von 4:021,560 Minuten und die zweite Mannschaft mit Maximilian Beyer, Calvin Dik, Jasper Frahm und Domenic Weinstein kam auf 4:02,128 Minuten. Damit war man über sechs Sekunden schneller als die Konkurrenz und machte Gold und Silber unter sich aus.

Im Finale konnten sich beide Teams steigern. Heizomat rad-net.de I siegte in 3:56,777 Minuten mit rund zweieinhalb Sekunden Vorsprug auf Heizomat rad-net.de II (3:59,038).

«Wir sind hier nicht in Top-Form in die Meisterschaft gegangen, deshalb ist die Siegerzeit sehr hoch einzuschätzen. Die Jungs haben sich gegenseitig schön heiß gemacht», zog Sven Meyer, Sportlicher Leiter des Teams Heizomat rad-net.de ein erstes Fazit.

Zum Auftakt der Bahn-DM im Berliner Velodrom hatte Felix Groß vor seinen beiden Teamkollegen Theo Reinhardt und Nils Schomber die Einerverfolgung gewonnen, einen Tag später holte er zudem Silber im 1000-Meter-Zeitfahren. Theo Reinhardt siegte zunächst im Punktefahren und setzte sich dann gemeinsam mit Maximilian Beyer im Zweiermannschaftsfahren. Beyer wurde zudem Deutscher Meister im Scratch. Damit gab es für das Team Heizomat rad-net.de fünfmal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze.